Suche
  • Presse-Information

KfB mit Verstärkung in die nächste Kommunalwahl


Die Kronberger Wählergemeinschaft „KfB – Kronberg für die Bürger“ wird 2016 erneut in den Kommunalwahlkampf ziehen. Mit den Kernforderungen zur Haushaltsdisziplin und frühzeitiger Bürgerbeteiligung hat sich die KfB bereits in den beiden vorangegangenen Wahlperioden als feste politische Größe in Kronberg etabliert. In der jetzt ablaufenden Wahlperiode hat die KfB als kritisch-konstruktive Opposition in der Stadtverordnetenversammlung sowie in den Ausschüssen, insbesondere im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU), mitgewirkt. „Die jüngsten Aktionen der KfB – beispielsweise die Unterstützung der Unterschriftensammlungen gegen den hohen Hotelbau am Bahnhof, für die Offenhaltung des Philosophenwegs oder für ein Parkdeck am Opel-Zoo – haben dazu beigetragen, dass sich zahlreiche Bürger bei der KfB gemeldet und ihren Mitgliedsantrag unterschrieben haben,“ freuen sich die KfB-Vorstände Dr. Eva-Maria Villnow und Hartwig Kahlcke.

„Die Reaktionen in den persönlichen Gesprächen haben uns gezeigt, dass wir auch mit unseren weiteren Standpunkten – etwa zum Erhalt des einmaligen Charakters Kronbergs und gegen die offizielle Politik der Koalition zur Urbanisierung unserer Stadt, sowie die Kontrolle der Ausgabenseite des Budgets, um nur einige zu nennen – die Meinung vieler Bürger repräsentieren,“ so Fraktionsvorsitzende Dr. Heide-Margaret Esen-Baur. Besonders erfreut zeigt sie sich darüber, dass nun viele jüngere Bürger Interesse zeigen: „Wir feiern im diesem Jahr unser 10jähriges Bestehen mit der Gewissheit, dass die nächste Generation engagierter Bürger bereit steht, unsere Politik fortzuführen.“

Offensichtlich sind viele Bürger mit der Politik der Großen Koalition so unzufrieden, dass sie – obwohl oft noch beruflich aktiv – nun motiviert sind, sich selbst für ihre Mitbürger und ihre Stadt ehrenamtlich einzusetzen. „Auch innerhalb der Wählergemeinschaft steht Offenheit und Transparenz an erster Stelle. Wir kennen keinen Fraktionszwang, alle Mitglieder können bei uns an Fraktionssitzungen teilnehmen, auch Neue können hier gerne einmal „Schnuppern“ kommen“, lädt Esen-Baur weitere Interessenten ein.

So hat die Presse berichtet:

Kronberger Bote vom 5.11.2015: KfB lädt politsch Interessierte zum Schnuppern ein

#PresseInformation #Bahnhof #OpelZoo #Kommunalwahl2016

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Beschlüsse sollen nicht mehr versanden

Allzu oft werden Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung von der Verwaltung nur zögerlich oder nur nach erneuter Aufforderung umgesetzt. Die Bedeutung des Stadtparlaments als wesentliches Entscheid

TRAGEN SIE SICH EIN

DER KURZE WEG

KfB-Info-Brief abonnieren

© KfB - Kronberg für die Bürger