Suche
  • Kronberg für die Bürger

KfB fragt nach Stellungnahmen der Stadt zum Lärmaktionsplan

Die Verkehrszunahme und die Aufhebung diverser Geschwindigkeitsbeschränkungen an der B 455 sowie innerhalb Kronbergs hat Bürger und Politik in der Vergangenheit beschäftigt. Der vom Regierungspräsidium (RP) Darmstadt im Rahmen der Lärmminderungsplanung erstellte sogenannte Lärmaktionsplan gab auch der Verwaltung der Stadt Kronberg mehrfach die Möglichkeit, sich zu beteiligen, zuletzt wieder im Januar dieses Jahres.


Der Lärmaktionsplan hat für das Kronberger Stadtgebiet mehrere Brennpunkte der Lärmbelastung identifiziert, insbesondere wurden fünf Straßenabschnitte betrachtet: die B455, L 3005 Frankfurter Straße/Hainstraße, Friedrich-Ebert-Straße, L 3015 Sodener Straße/Am Kirchberg/Oberurseler Straße und K 758 Niederhöchstädter Straße.


Die unabhängige Wählergemeinschaft KfB - Kronberg für die Bürger verfolgt das Thema und fragt nun konkret, ob und wenn ja welche Einwände bzw. Stellungnahmen die Stadt Kronberg zu diesem Entwurf eines Lärmaktionsplans des Regierungspräsidium (RP) Darmstadt abgegeben hat.

Die Stadtverwaltung, die Bevölkerung und auch die Träger öffentlicher Belange konnten dem RP Darmstadt zunächst bis Ende 2017 Lärmprobleme melden und Vorschläge zu Lärmminderungsmaßnahmen unterbreiten. Sodann lief bis Ende Januar 2020 eine zweite Öffentlichkeitsbeteiligung.


Die KfB möchte zudem wissen, wie die Stadt die Bevölkerung über die Öffentlichkeitsbeteiligung informiert hat.

Klicken Sie auf einen der Begriffe, um weitere Beiträge dazu zu sehen:

#Anfrage #Transparenz #Umwelt #Bürgernähe #PresseInformation


So hat die Presse berichtet:

Kronberger Bote vom 27.2.2020: KfB fragt nach Stellungnahmen der Stadt zum Lärmaktionsplan

Taunus-Zeitung vom 26.2.2020: KfB hört beim Lärmaktionsplan nach (nicht online verfügbar)

26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Beschlüsse sollen nicht mehr versanden

Allzu oft werden Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung von der Verwaltung nur zögerlich oder nur nach erneuter Aufforderung umgesetzt. Die Bedeutung des Stadtparlaments als wesentliches Entscheid

TRAGEN SIE SICH EIN

DER KURZE WEG

KfB-Info-Brief abonnieren

© KfB - Kronberg für die Bürger