PRESSESTIMMEN

13/08/2020

Nachdem sich die Stadtwerke Kronberg aufgrund der anhaltenden niederschlagsarmen Wochen und hohen Temperaturen und damit verknüpfter massiver Erhöhung des Trinkwasserverbrauchs bereits am 31. Juli veranlasst sahen, die im September letzten Jahres eingeführte Wasserampel auf „gelb“ zu schalten, musste die Signalanlage nur eine Woche später, am 7. August, wegen weiterer Verschärfung der Situation auf „rot“ gestellt werden. ...

05/08/2020

... Durch die Mittel aus dem Corona-Soforthilfeprogramm von Bund und Land in Höhe von rund sechs Millionen Euro werde finanzieller Handlungsspielraum geschaffen. "Auch dass auf diese Einmalzahlung keine Gewerbesteuer- und Heimatumlage in diesem Jahr zu zahlen ist, ist gut. Allerdings verbleiben aufgrund der im Folgejahr dafür zu zahlenden sogenannten Solidaritäts- sowie der Kreis- und Schulumlage nur rund 40 Prozent dieser Summe bei der Stadt." Also werden der Stadt tatsächlich rund 2,4 Millionen Euro zur Verfügung stehen. ...

23/07/2020

In Konsequenz des nicht erreichten Ergebnisses in Sachen „Opel-Zoo“ nach wiederum über ein Jahr lang laufenden Verhandlungen (wir berichteten) votierte die Königsteiner Stadtverordnetenversammlung in ihrer jüngsten Sitzung nach Vorschlag des Magistrats mit 34 Stimmen geschlossen für die Aufhebung des Beschlusses vom 29. Mai 2019. ...

16/07/2020

Bereits vor einigen Wochen wurden die Begrenzungen der Besucherzahlen des Opel-Zoos aufgehoben. Mit den nun weiteren Lockerungen sieht die KfB keine Veranlassung mehr, den Philosophenweg weiterhin für die Öffentlichkeit zu sperren. „Wir fordern den Magistrat daher auf, den Philosophenweg wieder für alle Bürger zu öffnen“, teilt Dr. Heide-Margaret Esen-Baur ...

16/07/2020

Bürgernähe steht für die unabhängige Wählergemeinschaft KfB - Kronberg für die Bürger bereits in ihrem Namen. „Wir möchten, dass die Stadt für ihre Bürger da ist und auf ihre Interessen eingeht“, erklärt Dr. Heide-Margaret Esen-Baur, Co-Fraktionsvorsitzende der KfB. Daher hält die KfB die Wiederöffnung des Bürgerbüros und der weiteren Verwaltungsstellen ohne vorherige Terminvereinbarung für angebracht. „Nachdem in dieser Woche weitere Lockerungen

02/07/2020

Bereits bei Bekanntgabe des Bauprojekts konnte man sich nicht des Eindrucks erwehren, dass bei den Überlegungen der Initiatoren weniger tatsächliche Bedürfnisse musizierender Künstler und sonstiger Musikliebhaber im Vordergrund standen als vielmehr der Prestigegedanke. Die alsbald verbreitete ehrfurchtsvolle Titulierung des Bauvorhabens als „Leuchtturm“ von Kronberg erinnert nicht von ungefähr an eines der sieben Weltwunder, das bislang der Stadt Pharo zugeschrieben wurde. ...

01/07/2020

... Darin ist vereinbart, dass die sechs Städte Bad Homburg, Friedrichsdorf, Kronberg, Königstein, Oberursel und Steinbach aus dem Hochtaunuskreis sowie Eschborn aus dem benachbarten Main-Taunus-Kreis für weitere zehn Jahre jährlich 2,9 Millionen Kubikmeter Trinkwasser von Hessenwasser beziehen können. ...

25/06/2020

Jahrelang hat der Opel-Zoo mit den Taunusstädten Kronberg und Königstein über den Philosophenweg verhandelt. Die Übereinkunft scheitert nun aber an einer Forderung der Königsteiner. ...

18/06/2020

... diese Informationen müssen den Mandatsträgern vor ihrer Entscheidung für den Zuschuss zur Verfügung gestellt werden“. Die KfB betont: „Ein Bericht im Nachhinein ist nicht ausreichend, um plausibilisieren zu können, ob die nun vorgelegte Kostenberechnung von 58,5 Millionen Euro bis zur Fertigstellung vollständig und auskömmlich ist. Eine entsprechende Berechnung ...

18/06/2020

Leserbriefe zur Kostenbeteiligung der Stadt Kronberg am Casals Forum (Kronberger Bote)

... Dr. Henning Schrader, Merianstraße > zum Leserbrief

... Dr. Jens Andersen, Am Schafhof > zum Leserbrief

... Heike Simons, Merianstraße > zum Leserbrief

... Karl-Heinz Henrich, Im Brühl > zum Leserbrief

... Wolfgang Schön, Hainstraße > zum Leserbrief

18/06/2020

Beim Leitartikel vom 9. Juni „Kosten für das Casals Forum steigen auf 58,5 Millionen Euro – mit 500.000 Euro soll Kronberg ein starkes Signal für das Bauprojekt geben“ hat sich vergangene Woche ein Fehler eingeschlichen. Die KfB hatte den interfraktionellen Antrag von CDU, SPD, FDP und UBG im HFA abgelehnt und einen Änderungsantrag gestellt, über den auch berichtetet wurde. Die KfB hatte betont, wie wichtig es sei, dass genauere Informationen zu den (Mehr-)Kosten ...

06/06/2020

... Annähernd die Hälfte der bisherigen Kosten von 45 Millionen Euro will die Bundesregierung übernehmen. Jetzt muss neu verhandelt werden, weil das Ensemble mehr als 58 Millionen Euro teuer wird. ...

06/06/2020

Das Casals Forum der Kronberg Academy, das gerade am Kronberger Bahnhof entsteht, wird nochmals deutlich teurer als geplant. 2018 hatte sich herausgestellt, dass die ursprüngliche Kalkulation von 36 Millionen Euro nicht zu halten war, weil unter anderem die Bodenplatte gegen Auftrieb gesichert und im Boden verankert werden musste. Im Vergleich zur Grundsteinlegung im Oktober 2017 war nun von 45 Millionen bis 46 Millionen Euro die Rede. Jetzt sind die Kosten nochmals um 13 Millionen Euro gestiegen und werden mit 58,5 Millionen Euro beziffert.

28/05/2020

Leserbriefe zur Schließung des Philosophenwegs (Kronberger Bote)

Leser Walter Ried, Höhenstraße > Zum Leserbrief

Leser Edmund Knapp, Königsteiner Straße > Zum Leserbrief

28/05/2020

Es ist manchmal schwierig nachzuvollziehen, dass man via Bürgermeisterwahl zwar Einfluss darauf hat, wer die Geschicke in einer Kommune maßgeblich lenkt und mitentscheidet, aber wiederum als Bürger in direkter Betroffenheit einer, nennen wir es „eigenwilligen Entscheidungsführung“, vertreten u.a. durch den ersten Stadtrat, hingegen nahezu gnadenlos ausgeliefert scheint. ...

28/05/2020

Wenn die Stadt Kronberg trotz anhaltender Corona-Krise unerwartete Steuermehreinnahmen in erheblicher Millionenhöhe zu verzeichnen hat, ist das – aller Sorgen und Ungewissheit, was die Zukunft bringen mag, zum Trotz – ein Grund zur Freude. ...

20/05/2020

Leserbriefe zu Fröhlich/FDP Schule in Corona-Zeiten (Kronberger Bote)

Leserin Sania Prätel, Fuchstanzweg > zum Leserbrief

Leser Jean-Marc Junge, Am Roten Hang > zum Leserbrief

Leser Stefan Hüsing, In den Rübgärten > zum Leserbrief

Leserin Petra Walpuski, Oberer Lindenstruthweg > zum Leserbrief

 

Fröhlich/FDP bedauert ihre einseitige Kritik an Lehrern und begrüßt offenen Dialog > zum Artikel ...

19/05/2020

Die Stadt Kronberg profitiert von erhöhten Einnahmen aus der Gewerbesteuer. Auch nach Abzügen dürfte die Stadt ein Plus von sieben bis acht Millionen verbuchen.

Als einen „Segen“ und ein „Geschenk des Himmels“, hat Kronbergs Bürgermeister und Kämmerer Klaus Temmen (parteilos) am Dienstag Gewerbesteuereinnahmen ...

14/05/2020

... Groß ist die Enttäuschung jedoch über die mangelnde Kommunikation mit und Unterstützung durch Schulen und Lehrer (mit wenigen Ausnahmen). Walther Kiep, Fraktionsvorsitzender der FDP im Stadtparlament , beschreibt die Lage wie folgt: „Viele haben das Gefühl, dass jegliche Verantwortung für die Vermittlung von Schulstoff auf die Eltern „abgewälzt“ wird. Die meisten Eltern sind sehr enttäuscht über das mangelnde Engagement von Lehrern und Schulen, stellen sie fest.

07/05/2020

... Die Bevölkerung werde noch lange mit Beschränkungen des Zusammenlebens zurechtkommen müssen: die Besucherplätze im Rathaus seien nicht besonders zahlreich und bei besonderen Themen seien auch die Treppen und Emporen im Sitzungssaal dicht besucht. „Hier könnte eine Video-Übertragung nicht nur für Entlastung sorgen, sondern auch Menschen beteiligen, die sich dem Risiko öffentlicher Versammlungen nicht aussetzen müssen“, so die KfB. „Technisch haben alle Beteiligten und Betroffenen in der Krise schnell dazugelernt“, bekräftigt ...

07/05/2020

Die Thäler Kerb in Kronberg fällt in diesem Jahr aus, doch die jährliche Spende ans Kaiserin-Friedrich-Haus soll es trotzdem geben

"Es ist schon schade, dass unser Traditionsfest in diesem Jahr ersatzlos gestrichen wird", bedauert Vorstandsmitglied Barbara Käfer die schweren Herzens getroffene Absage der Thäler Kerb, die in diesem Jahr am 9. und 10. Juli stattgefunden hätte. ...

06/05/2020

...Herr König erwähnt jedoch nicht, dass Bürgermeister Temmen dankenswerterweise bereits in der Presse seine Bereitschaft erklärt hat, freiwillig länger als drei Monate die Geschäfte weiterzuführen. Somit käme es nicht zu einer Schwächung der Stadtführung, und eines der Argumente für den Novembertermin liefe ins Leere. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. ...

30/04/2020

Schon jetzt ist absehbar, so die KfB: Die Einnahmen der Stadt Kronberg werden in diesem Jahr um mehrere Millionen Euro einbrechen, weil vor allem Gewerbe- und Einkommensteuer aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen in der aktuellen Coroanakrise deutlich zurückgehen werden.

Für die unabhängige Wählergemeinschaft KfB - Kronberg für die Bürger – sollen diese Löcher jedoch nicht durch Erhöhung von Steuern und Gebühren gestopft werden. „Gerade in der jetzigen Zeit ...

30/04/2020

... Die FDP in Kronberg und Oberursel fordert, das Parlament müsse arbeitsfähig bleiben und schnellstmöglich zum normalen Sitzungsbetrieb zurückkehren. ...

30/04/2020

Mit Bedauern und Unverständnis nimmt die KfB die Mitteilung des Stadtverordnetenvorstehers zur Kenntnis, wonach alle regulären Gremiensitzungen bis zur Sommerpause mit der Begründung der aktuellen Infektionsgefahr abgesagt wurden. ... Die KfB-Fraktion sei sich sowohl der aktuellen Situation und des für die Bürger bestehenden Infektionsrisikos als auch ihrer Vorbildfunktion als ehrenamtliche Politiker bewusst und verfolge die Entwicklung genau. „Wir sehen jedoch durchaus die Möglichkeit, die Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung einzuholen. Unter den notwendigen Vorkehrungen wie der Einhaltung eines Sicherheitsabstandes etc. wäre ein Tagen der Mandatsträger zum Beispiel in der Stadthalle möglich, dies handhaben auch andere Gemeinden so“, erklärt Börner. ...

23/04/2020

...  .Wenn den Bürgerinnen und Bürgern eine „neue Normalität“ abverlangt wird, weitgehende Einschränkungen der Freiheitsrechte auf Dauer hingenommen werden müssen, ohne dass ein Ende perspektivisch absehbar ist, ist es nicht vernünftig begründbar, für die Bürgermeisterwahl einen separaten Termin im November vorzusehen, wenn doch die Zusammenlegung dieser Wahl mit der bereits im März 2021 stattfindenden Kommunalwahl sich allein in Hinblick auf die Geringhaltung der Infektionsrisiken geradezu anbietet...

20/04/2020

Die vergangenen Tage und Wochen wären eigentlich wie gemalt gewesen für einen Besuch im Opel-Zoo in Kronberg. Allein, ob der Corona-Pandemie müssen die Tore des Tierparks bereits seit vier Wochen geschlossen bleiben. Mit unserer Zeitung sprach Dr. Thomas Kauffels, der Direktor des Zoos, über die aktuellen Herausforderungen und die Hoffnungen auf eine baldige Wiedereröffnung. ...

16/04/2020

... Was aber auch immer die Motive der einzelnen Bewerber sind, den einen oder anderen Termin vorzuziehen: wir leben in Corona-Zeiten. Die Bürgermeisterwahlen sind vom Landtag auf frühestens November 2020 verlegt worden – wegen der Infektionsgefahr. Die Ansteckungsgefahr wird aber bis weit in das Jahr 2021 fortbestehen. ...

07/04/2020

... Vanessa und Martin Müller-Raidt betreiben zwei Kinos im Taunus: die Kronberger Lichtspiele mit 185 Sitzplätzen und das Kelkheimer Kino mit 165 Plätzen in zwei Sälen. Seit mehr als vier Wochen sind beide Häuser wegen der Corona-Pandemie geschlossen. „Die Lage ist ernst. Wir haben nur noch Ausgaben, aber keine Einnahmen“, sagt Martin Müller-Raidt. Ihren fest angestellten Theaterleiter in Kelkheim haben sie bereits ins Kurzarbeit geschickt. Fünf Aushilfen, die in den beiden Kinos auf 450-Euro-Basis arbeiten, verdienen erst mal nichts. Vanessa Müller-Raidt versucht, sich über staatliche Zuschüsse für Selbstständige über Wasser zu halten. ...

02/04/2020

... Kaum war die Entscheidung getroffen, die Kommunalwahl von Juni in den November zu verlegen, meldete sich der CDU-Bürgermeisterkandidat mit der Idee der Zusammenlegung der Kommunalwahlen im März 2021 mit den BM-Wahlen zu Wort: Der Hessische Landtag habe den Städten auch die Möglichkeit eingeräumt, die Bürgermeisterwahl mit der Kommunalwahl im März 2021 zusammenzulegen, so Becker, der diese Regelung „ausdrücklich begrüßt“. Seiner Überzeugung nach würde das Haushalt und Verwaltung entlasten. ...

02/04/2020

In einem Schreiben an Stadtverordnetenvorsteher Andreas Knoche hatte die SPD-Fraktion vergangene Woche angekündigt, aufgrund der äußerst angespannten Lage bis auf Weiteres auf Antragsinitiativen und Anfragen zu verzichten, damit sich die Verwaltung auf die jetzt wirklich notwendigen Dinge konzentrieren kann. „Zugleich hatten wir darum gebeten, zu einer Stadtverordnetenversammlung in Notbesetzung einzuladen und darauf gehofft, dass der Stadtverordnetenvorsteher und auch weitere Fraktionen diesen Vorschlag unterstützen“, so der kommissarische Fraktionsvorsitzende der SPD, Wolfgang Haas. ...

02/04/2020

... Auch die Kommunalpolitik ist durch das Aussetzen der Gremiensitzungen und die Verschiebung der Bürgermeisterwahlen betroffen“, stellt die KfB fest. „Wir führen unsere politische Arbeit soweit wie möglich fort und möchten gleichzeitig den Bürgern Unterstützung in dieser ungewöhnlichen Zeit anbieten“, erklärt die Co-Fraktionsvorsitzende Alexa Börner. Sie hat bereits letzte Woche Fragen und Antworten zu städtischen Themen und Corona auf ihrer Website eingestellt. ...

31/03/2020

Für die Stadt ist die Angelegenheit recht klar: Als Vermieter gewerblich genutzter Immobilien will sie ihre Mieter und Pächter in der Corona-Krise nicht hängen lassen. "Unsere sieben Gastronomen haben von einem auf den anderen Tag einen Verdienstausfall von bis zu hundert Prozent, da werden wir sie nicht im Regen stehen lassen", sagt ...

06/03/2020

Früher Rittersleute und Maler, heute Musiker, Marken und Millionäre: Kronberg ist kein sehr großes, aber ein besonderes Städtchen im Rhein-Main-Gebiet. Wo es so gut läuft, tun sich Politiker und Bürger mit Veränderungen schwer. ...

06/03/2020

..."Ein Hallenbad für Kronberg - das wäre ein Traum, der wahr werden könnte, dank einer Traglufthalle. Dieses Projekt möchte ich unbedingt initiieren", sagt Fröhlich ...

05/03/2020

... Vor der Sanierung des Empfangsgebäudes werden nun in den kommenden Monaten restauratorische Untersuchungen im Gebäudeinneren vorgenommen.„Bei den Arbeiten können restauratorische Befunde wie zum Beispiel

05/03/2020

... Im Mittelpunkt stand die seitens der Stadt Kronberg geplante Bebauung „Altkönigblick“. Es handelt sich dabei um rund 2,5 Hektar städtische Fläche, die bisher der SG Oberhöchstadt als Sportheimat diente. Die Interessengemeinschaft zielt auf die Bewahrung ihrer Nachbarinteressen und die Sicherstellung der Beteiligung am Bauvorhaben und circa 150 zum in der Mehrzweckhalle des Hauses Altkönig veranstalteten Informationsabend erschienene Bürger untermauerten, wie stark dieses Thema unter den Nägeln brennt...

27/02/2020

Die Verkehrszunahme und die Aufhebung diverser Geschwindigkeitsbeschränkungen an der B 455 sowie innerhalb Kronbergs hat Bürger und Politik in der Vergangenheit beschäftigt. Der vom Regierungspräsidium (RP) Darmstadt im Rahmen der Lärmminderungsplanung erstellte sogenannte Lärmaktionsplan gab auch der Verwaltung der Stadt Kronberg mehrfach die Möglichkeit, sich zu beteiligen, zuletzt wieder im Januar diesen Jahres, informiert die KfB. ...

27/02/2020

In dem Bericht „Stadtmaler im Fritz-Best-Haus – Jetzt ist ein Konzept gefragt“, hat sich ein Fehler bei der Debatte im Stadtparlament zum Antrag der SPD und der Grünen eingeschlichen. Hierbei ging es darum, ein Stadtmaler-Stipendium zu schaffen, um das Fritz-Best-Haus wieder mit kulturellem Leben zu erfüllen. ...

27/02/2020

An der Kronthal-Schule in Kronberg sollen Lehrer schon bald fürs Parken zahlen. Das sorgt für Kritik, ist aber an vielen Schulen im Kreis bereits üblich. ...

27/02/2020

Die REAL KG hat Ende Januar bei Konstantin Kovarbasic anfragen lassen, ob dieser bereit sei, die ihm vorliegenden 3-D-Vermessungsdaten des Bahnhofsgebäudes gegen einen Ausgleich in Höhe von 14.000 Euro zur Verfügung zu stellen. ...

27/02/2020

Die Stadt Kronberg erweitert ihr digitales Service-Angebot um eine weitere Funktion. Ab Montag, 2. März 2020, wird es möglich sein, Verwarnungsgeldangebote per Online-Bezahlfunktion (via Paypal) zu entrichten. Auch die Online-Anhörung ist fortan möglich. ...

20/02/2020

Zum Neubaugebiet „Altkönigblick“ gab es keine Mehrheit für den Antrag der KfB, der in den Vorgaben für den städtebaulichen Wettbewerb bereits Höhenbegrenzungen vorsieht. „Unabhängig von der Festsetzung einer konkreten Gebäudehöhe kommt es der KfB darauf an, dass wir keine dreistöckigen Häuser an dieser Stelle wollen“, erklärte die Co-Fraktionsvorsitzende Alexa Börner ...

20/02/2020

Bürgermeister Klaus Temmen hat den Stadtverordneten nun offiziell mitgeteilt, dass der Kaufvertrag über den Verkauf des Bahnhofsgebäudes an die Real Grundstücks-Verwaltungs GmbH & Co. KG am 13. Januar protokolliert worden ist. „Inzwischen ist die Eintragung der Eigentumsvormerkung im Grundbuch erfolgt und der Kaufpreis ist bei der Stadtkasse eingegangen“, ...

20/02/2020

Gerd-Toni Wagner, Am weißen Berg, antwortet auf den Leserbrief „ Die Illusion Kronberg“ von Leser Moritz Wappenschmidt Folgendes: Zu Ihrer Frage, ob „wir“ wirklich ein „wohlbehütetes“ Kronberg wollen: ja, das hätten „wir“ gerne, aber ganz ohne die ironische Herablassung, die Ihr Tonfall verrät. Ist es denn wirklich illusorisch zu hoffen und zu wünschen, dass alte Menschen das „Kronberg er/leben“ unbeschadet überstehen – selbst dann, wenn sie den Berliner Platz überqueren? Oder ein junger Mensch nicht geprügelt ...

20/02/2020

„Der Magistrat wird beauftragt, ein Konzept für die Schaffung eines Stadtmalers für das Fritz-Best-Haus zu entwickeln und dieses im Stadtparlament vorzustellen.“ Dies ist der Antrag, der nach umfänglichen Diskussionen in der jüngsten Zusammenkunft des Stadtparlaments mit 15 zu 13 Stimmen knapp beschlossen wurde. CDU und KfB stimmten dagegen, Brigitte Bremer von der FDP enthielt sich. Zunächst hatte sich abgezeichnet, dass der Antrag der SPD und der Grünen zur Schaffung einer Stadtmaler-Stelle im Fritz-Best-Haus keine Mehrheit finden würde, ...

06/02/2020

„Grüne und maßvolle Stadtentwicklung, Transparenz und Finanzen – das sind die Themen, für die wir uns in den verbleibenden knapp 15 Monaten bis zur nächsten Kommunalwahl auch weiterhin und vorrangig einsetzen werden“, erklärt die KfB und mit ihr die KfB-Co-Fraktionsvorsitzende Alexa Börner ...

06/02/2020

„Die Bürgergruppe „Perspektiven für Kronberg“ meldet sich zur weiteren Bahnhofsbebauung zu Wort. Nach ihrer Rechnung sei „durch die bisherige Bahnhofsbebauung „zirka 7.000 Quadratmeter Grünfläche verloren gegangen und ein CO2-Speicher von zirka 135 Tonnen vernichtet worden“. Ihr Sprecher Berthold Hackl erklärt: „Wir fordern, dass auf den restlichen Flächen ...

26/01/2020

Am Freitag kam es in den späten Abendstunden entlang des Weges zwischen dem Bahnhof Kronberg Süd und dem Viktoriapark zu mehreren Sachbeschädigungen. Insgesamt wurden 18 Autos, ein Linienbus sowie ein Fahrrad beschädigt. An den Fahrzeugen wurden die Außenspiegel abgetreten oder möglicherweise mit einer Holzlatte abgeschlagen und die Seitenscheiben vermutlich ebenfalls mit einer Holzlatte einschlagen. Darüber hinaus ...

20/01/2020

...  Bei den Mieten beobachtet die Immobilienbörse dagegen insbesondere im unteren Preissegment in Frankfurt und bei größeren Wohnungen im Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis nur noch eine moderate Erhöhung. ... Im Hochtaunuskreis und dem Main-Taunus-Kreis steigen die Mieten mit zunehmender Nähe zu Frankfurt. Besonders hoch sind diese mit Schwerpunktmieten von jeweils 11,50 Euro in Bad Homburg und Kronberg. ...

20/01/2020

Die Zahl der Sitzreihen in den Kronberger Lichtspielen ist im Vergleich zu den Multiplex-Riesen sicher etwas überschaubarer, die Leinwand ein paar Zoll kleiner, es gibt auch nur einen Saal, in dem die Zuschauer Platz nehmen können - aber irgendwie macht genau das den Charme des Kinobesuchs im Herzen der Burgstadt aus.

Man kann sich in die roten, samtweichen Klappsessel ...

16/01/2020

„Die KfB möchte die Sicherheit am Berliner Platz erhöhen, nachdem in jüngster Zeit die Berichte über Vorfälle, unter anderem Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstahl im Kronberger Stadtgebiet und insbesondere dort wieder zugenommen haben“, erklärt ...

10/01/2020

Ein paar Jugendliche stehen auf der Straße, ein Auto will passieren und hupt. Doch anstatt zur Seite zu gehen, schlägt einer dem Autofahrer die Scheibe ein. Als der Fahrer aussteigt, bekommt oben drauf noch eine Tracht Prügel verpasst. ...

09/01/2020

... Das spiegelt sich in den Problemen vieler Vereine wider: Sinkende Mitgliederzahlen, „Vetternwirtschaft“ in den Vorständen und mangelndes Engagement der Mitglieder führt die Vereine in die Krise. Ein Blick in die Presse zeigt, wie Vereine und Institutionen ihre Tätigkeiten aufgeben müssen, da der Nachwuchs fehlt und junge Leute sich nicht mehr für die Sache interessieren. Hinzu kommt, dass Vorstände und ihre Vorsitzenden in ihrer alten Denke festgefahren und für neue Ideen nicht offen sind. Viele „kleben“ an ihren Posten

12/12/2019

... Nach einer verhältnismäßig kurzen Debatte votierten 19 Stadtverordnete für den ausgehandelten Vertragstext, acht dagegen und zwei enthielten sich. CDU, FDP und KfB lobten das Konzept und den Vertragstext, SPD und Grüne übten Kritik, während sich die UBG der Stimme enthielt. ...

09/12/2019

Auch wenn er seit einem Jahrhundert unverrückbar an den Gleisen steht, hat der Kronberger Bahnhof in den vergangenen Jahren turbulente Zeiten mitgemacht. Von der Deutschen Bahn als obsolet erachtet, 2011 von der Stadt per Vorkaufsrecht in eigene Hände bekommen, zur Verpachtung angeboten, einem Investor versprochen und jetzt einem anderen verkauft. ...

05/12/2019

Wie kann man der Natur und vor allem auch den Tieren dabei helfen, besser den Winter zu überstehen? Darüber referierte Maria Brohm, Biologin und stellvertretende Vorsitzende des BUND-Ortsverbandes Kronberg auf Einladung der IG Guaita-Park jüngst in einer öffentlichen Veranstaltung in der Stadthalle. Vor einem interessierten Besucherkreis ...

28/11/2019

...  Leider steht nicht der komplette Vertragstext zur Verfügung, um ein objektives Bild von dem so wichtigen Vorhaben zu bekommen. Im Gegenteil, der veröffentlichte Teil wirft mehr Fragen auf, als dass er Antworten für ein gutes Gefühl gibt, mit der Vorlage gute und richtige Entscheidungen...

28/11/2019

Die KfB-Stadtverordnete Dr. Andrea Marlière legt ihr Mandat nieder, da sie aus beruflichen Gründen Kronberg verlässt und ihren Wohnsitz verlegt, so informiert die KfB. „Wir bedauern sehr, dass uns Dr. sAndrea Marlière, die seit der Kommunalwahl 2016 der auf sechs Mitglieder verdreifachten KfB-Fraktion im Stadtparlament angehörte, verlassen muss. Als Diplom-Kauffrau und Controllerin hat ...

28/11/2019

... „Dieser Antrag wurde jedoch vom Stadtverordnetenvorsteher Andreas Knoche für unzulässig erklärt und damit nicht auf die Tagesordnung für die nächste Stadtverordnetenversammlung genommen“ erklärt die Wählergemeinschaft. „Begründet wurde dies damit, dass die Stadtverordnetenversammlung nur über allgemeine ...

26/11/2019

Die Stadt wird lediglich das Bahnhofgebäude an die Real KG veräußern. Die Pläne von Investor Frederik Roth zur Schaffung eines überdachten Bürgerpavillons sind obsolet. Die nachträglich angebauten Erweiterungen an dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude will er jedoch weiterhin abreißen. ...

14/11/2019

Die Fronten sind verhärtet im Kronberger Stadtparlament. Zum wiederholten Male mussten die Stadtverordneten über den Bau einer Gemeinschaftsunterkunft (GU) am Grünen Weg abstimmen. ...

14/11/2019

Die Wahl in Kronberg ist zwar erst im nächsten Juni, doch es gibt bereits drei Kandidaten. Amtsinhaber Klaus Temmen tritt nicht noch einmal an. ...

14/11/2019

Bei der Mitgliederversammlung, die die Liberalen unter Ausschluss der Öffentlichkeit am Dienstagabend abhielten, wurde die FDP-Stadtverordnete Kristina Fröhlich zur Bürgermeisterkandidatin gewählt. ...

08/11/2019

Das Königsteiner Parlament macht den Weg für einen Bürgerentscheid über den Philosophenweg frei. Kronberg will den Vertrag mit dem Tierpark notfalls allein umsetzen. ...

07/11/2019

„Nachdem der Erste Stadtrat Robert Siedler erklärt hat, dass keine rechtliche Verpflichtung bestehe, den Anliegern Teile der Vorauszahlung für die Straßensanierung zurückzuerstatten, möchte die kommunale Wählergemeinschaft KfB - Kronberg für die Bürger dies nun von der Stadtverordnetenversammlung beschließen und damit zur Pflicht werden lassen“, so die KfB in ihrer Pressemitteilung. „Bereits im September hatten wir uns für ...

07/11/2019

Was infolge seiner seit mehr als einem Jahr auffälligen Präsenz in der Öffentlichkeit nahe lag und bereits von den Spatzen von den Dächern gepfiffen wurde, ist nun offiziell bestätigt: ...nominierte der CDU-Stadtverband den Fraktionsvorsitzenden Andreas Becker zum zweiten Anwärter. Die Wahl des zwölften Kronberger Bürgermeisters ist für den 7. Juni 2020 festgesetzt. ...

07/11/2019

Seit 2014 beschäftigt sich Thomas Werhahn, Mitglied des Verwaltungsrates der katholischen Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt im Taunus im Kirchort St. Peter und Paul, mit der Kita St. Peter und Paul in der Wilhelm-Bonn-Straße. Was tun mit dem 60er-Jahre Kindergartenbau in schlechtem Zustand? Grundsanieren oder neu bauen? ...

31/10/2019

...  Bei der CDU „herrscht Entsetzen darüber, mit welcher Dreistigkeit das Viererbündnis aus SPD, Grünen, FDP und UBG einen offenen Rechtsbruch plant, weil sie den Bau am Grünen Weg damit begründet, dass dort anerkannte Flüchtlinge untergebracht werden sollen und eine Nutzungsänderung in Sozialwohnungen beabsichtigt ist“, meldet sich die CDU erneut zu Wort. „Der Zweck heiligt eben nicht die Mittel. Ein solcher Rechtsmissbrauch mit Ankündigung wird jahrelange Gerichtsverfahren nach sich ziehen, bei...

31/10/2019

... Zunächst lenkten Tina Burgholzer-Lang, Anke Trieb-Schütz und Erwin Trieb den Blick auf die nach ihren Erkenntnissen suboptimale aktuelle Situation mit funktionalen und gestalterischen Mängeln. Im Einzelnen sind dies beispielsweise die kritische Verkehrssicherheit durch teils notwendige Überquerung der Bahnhofstraße, die unübersichtliche Haltestellensituation sowie fehlende großzügige Überdachung und Barrierefreiheit. ...

31/10/2019

... es handele sich zum aktuellen Zeitpunkt gemäß der von den Stadtverordneten Ende des letzten Jahres abgesegneten klaren Beschlusslage lediglich um die Vorstellung einer Sachstandsplanung, keineswegs, wie von anderen Seiten kolportiert, um schon in Stein gemeißelte Fakten zur Vorbereitung einer neuen Beschlussvorlage. ...

31/10/2019

Sein Beruf, Richter für Familienrecht, Betreuungsrecht und Nachlass am Königsteiner Amtsgericht, ist für Christoph König Berufung. „Ja, ich mache meinen Job gerne“, gesteht er, „aber ich hoffe einfach, dass ich meinen nächsten Beruf noch lieber mache!“, sagt er lachend und sieht sich plötzlich im Blitzlichtgewitter der Kameras. Der Grund dafür: Der 53-Jährige hat ...

17/10/2019

Die Gründung eines städtischen Eigenbetriebs Wohnbau Kronberg war in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung mit den Stimmen der SPD, Grünen, FDP und UBG gegen die Stimmen der CDU und KfB beschlossen worden. Einen solchen Eigenbetrieb zu gründen, um die Planung und den Bau von Sozialwohnungen und bezahlbaren Wohnungen sowie das Halten und Vermieten dieser Wohnungen zu übernehmen, „halten wir für den falschen Weg“, erklärt ...

14/10/2019

Für die freie Nutzung des Philosophenwegs sind genügend Unterschriften gesammelt worden, nämlich 1600. Am 7. November entscheiden die Stadtverordneten. ...

10/10/2019

Es wird heftig diskutiert um die Anzahl der Parkplätze, die Höhe des Parkdecks, die Kosten/Nutzen-Berechnungen. Kennt einer dieser eifrig diskutierenden Damen und Herren die allmorgendliche Autoschlange von der Esso-Tankstelle in der Frankfurter Straße bis zum Sodener Stock? Die muss man erst einmal in angemessener Zeit hinter sich bringen, um zum geplanten Parkdeck zu gelangen. ...

10/10/2019

Als wir Anfang der 70er ins Eigentum in Kronberg einzogen, fanden wir eine ausgewogene Natur vor. In den seither vergangenen 47 Jahren verschwanden aus dieser harmonischen Natur die Feldhasen, die Fasane, die Spatzen, die Schmetterlinge, Bienen, die Wespen - welche über Jahre Waben so groß wie Kinderrucksäcke immer wieder neu bauten - und die Käfer, nicht alle gleichzeitig. ...

06/10/2019

Die Wohnungsnot wird für Rhein-Main-Firmen zum Problem! Sie suchen Fachkräfte – doch die machen wegen der hohen Mieten einen großen Bogen um Frankfurt. Comeback der Werkswohnung! Früher prägten die Siedlungen ganze Stadtteile – siehe Höchst, wo sich die Unterkünfte Ende des 19. Jahrhunderts wie ein Kranz um die Farbwerke legten. Doch mit den alten Bettenburgen haben die neuen Werkswohnungen nichts gemeinsam. ...

02/10/2019

Mit 15 Nein-Stimmen von CDU Kronberg und der Wählergemeinschaft „Kronberg für die Bürger“ (KfB) bei 12 Befürwortern und vier Enthaltungen hat die Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung den vom 14. Januar datierten Antrag der SPD-Fraktion abgelehnt, ...

02/10/2019

Halbzeit bei der Kronberg Academy. Nun steht es da, das „Schatzkästlein“ für die Musik, in Beton gegossen und weithin sichtbar: Ein Ort der Musik für alle. Zwei Jahre nach dem Spatenstich am 1. Oktober 2017 hatte die Kronberg Academy am Sonntagnachmittag zum Richtfest des Casals Forums geladen. ...

02/10/2019

Kaum war die Tagesordnung der jüngsten Stadtverordnetenversammlung im Kronberger Rathaus eröffnet, lag Spannung in der Luft: Gleich zwei Sitzungsunterbrechungen und einige Zeit mehr dauerte es, bis sich die Stadtverordneten – schließlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit – bei der Wiederholung der Abstimmung des Antrags ...

26/09/2019

„Der Dringlichkeitsantrag zur Errichtung einer Gemeinschaftsunterkunft am Grünen Weg und vor allem die sture Haltung der FDP sorgt bei der KfB für Erstaunen“, erklärt die KfB-Co-Fraktionsvorsitzende Alexa Boerner. Der Magistrat habe in seiner aktuellen Vorlage 5237/2019 erneut deutlich gemacht, dass eine neu errichtete Gemeinschaftsunterkunft (GU) ausschließlich für Asylbegehrende genutzt werden dürfe. „Das bedeutet, dass die rund 30 bereits anerkannten Flüchtlinge nicht aus der GU nahe der AKS in eine neue GU am Grünen Weg umziehen dürften. Sie könnten noch bis August kommenden Jahres in der GU an der AKS bleiben, während sie auf Wohnungssuche sind ...

26/09/2019

... Aber genau für diesen Personenkreis werden keine Unterkünfte in Kronberg und auch nicht im gesamten Hochtaunuskreis benötigt“, so Becker weiter. „Vielmehr werden Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge benötigt“, ergänzt Felicitas Hüsing, stellvertretende CDU-Vorsitzende. „Für anerkannte Flüchtlinge darf jedoch die von SPD, UBG, Grünen und FDP geforderte Gemeinschaftsunterkunft nicht genutzt werden. Dies hat Bürgermeister Temmen mehrfach bestätigt. ...

26/09/2019

Die KfB möchte im Zusammenhang mit der Neuausschreibung des Stadtbussystems in den Doppelhaushalt 2020/21 zusätzliche Planungsmittel einstellen, allerdings mit einer umfangreicheren, ganzheitlichen Betrachtung des ÖPNV für Kronberg, die mehr umfasst als nur den Stadtbus. „Wir sind überzeugt, dass zum Zwecke des Klimaschutzes und zur Entlastung des Kronberger Stadtverkehrs der ÖPNV dringend qualitativ verbessert werden ...

19/09/2019

Nachdem die Straßenbeiträge für die grundhafte Sanierung einer überwiegend dem Anliegerverkehr dienenden Straße im Dezember vergangenen Jahres um 25 Prozentpunkte gesenkt wurden, fordert die unabhängige Wählergemeinschaft KfB - Kronberg für die Bürger die Stadt dazu auf, die im Voraus zu viel gezahlten Beträge an die Bürger zurückzuzahlen.

„Einige Anlieger haben bereits vor zwei Jahren vier- oder fünfstellige Beträge als Vorausleistung ...

19/09/2019

... Wir halten die Wirtschaftlichkeitsprüfung allerdings in vielen Punkten für mangelhaft.“ Als Gründe nennt die KfB, dass bei der Berechnung der Kosten die Netto-Kosten angesetzt worden seien, allerdings die erwarteten Einnahmen brutto, also inkl. Mehrwertsteuer, gerechnet worden wären. „Die Pacht für das...

19/09/2019

Da es bei dem von der Stadt Kronberg geplanten P&R Parkhaus in Kronberg-Süd immerhin um eine Investition in Höhe von 4,2 Millionen Euro geht, habe ich als interessierte Bürgerin seit Ende August an den öffentlichen Sitzungen des Ortsbeirates Kronberg, des Ausschusses für Stadtplanung und Umwelt (ASU) wie auch des Finanzausschusses (HFA) teilgenommen. Wie im Kronberger Boten vom 12. September berichtet, gab es in den Sitzungen eine Menge offener Fragen. Aber es wurden auch ernstzunehmende Bedenken hinsichtlich der Verkehrssituation wie auch der Notwendigkeit und Wirtschaftlichkeit des geplanten P&R Parkhauses geäußert. ...

12/09/2019

... „Grün“, „Gelb“ und „Rot“ – die „Wasserampel“ zeigt den Bürgerinnen und Bürgern sowie Kronberger Unternehmen künftig an, wie es um die aktuelle Trinkwassersituation der Stadt bestellt ist und ob bei der Verwendung von Trinkwasser Einschränkungen zu beachten sind. ...

12/09/2019

... Dieses Ergebnis wurde vor allem durch die Wählergemeinschaft „Kronberg für die Bürger“ und die CDU Kronberg in Frage gestellt. Auch die Kosten von 4,2 Millionen Euro stießen dem einen oder anderen Ausschussmitglied sauer auf, nachdem sich ihnen teils Amortisierungszeit und Mieteinnahmen noch nicht gänzlich erschlossen. ...

05/09/2019

„Angesichts der Fortschritte bei den Vertragsverhandlungen und der Klärung wichtiger Punkte mit den anderen beteiligten Stellen ist die Forderung nach Fristsetzungen an die Adresse der REAL KG, wie sie mittels eines Antrages der SPD erhoben wurde, überhaupt nicht mehr nachvollziehbar“, erklärt die REAL KG zu den ...

01/09/2019

...Die KfB-Fraktion bewertet die Frage der Stellplätze für Pendler ganz anders. Sie hat einen Antrag eingebracht, in dem sie darum bittet, den städtebauliche Entwurf für das Baufeld V zu überarbeiten. Demnach sollen die Gebäude kleiner werden (sich der bestehenden Bebauung anpassen). Und: Es sollen 80 öffentliche Parkplätze erhalten bleiben.

29/08/2019

Sehr geehrte Mandatsträger und Mandatsträgerinnen, die Beschlussvorlage des Magistrats zum Bau eines Parkhauses an der S-Bahn Kronberg Süd veranlasst uns, auf erhebliche Mängel dieses Vorschlags hinzuweisen und Sie dringend zu bitten, von einer Befürwortung abzusehen: Die R+T-Studie ermittelte an einem Werktag eine Belegung der Parkplätze am Bahnhof mit 215 Fahrzeugen (bei 246 Plätzen). Die Stadtverwaltung will nun das P&R-Angebot fast vollständig in ein neu zu bauendes Parkhaus bei Kronberg Süd verlegen und nur 40 öffentliche Plätze ...

29/08/2019

Mit einiger Verblüffung und Fassungslosigkeit habe ich den Leserbrief von Herrn Westphalen vom 22. August zur Kenntnis genommen: Waren das uninformierte Sticheleien eines Ahnungslosen über das Konzept der REAL KG oder weise Worte eines ehemaligen externen Wirtschaftsförderers der Stadt Kronberg? Vielleicht hilft es, die Beschlussvorlage zu lesen ...

29/08/2019

... „Uns ist bewusst, dass zur erfolgreichen Verhandlung eines Kaufvertrages zwei Parteien zusammenfinden müssen“, betont Dr. Jochen Eichhorn, der die KfB im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt vertritt. „In diesem Fall ist es noch komplexer, da neben Stadt und Käufer zusätzlich die Deutsche Bahn mit ihren verschiedenen Bereichen, das Eisenbahnbundesamt, der Denkmalschutz und die Bauaufsicht einbezogen werden müssen.“ Als die Stadt den Bahnhof vor mehr als einem Jahr öffentlich angeboten hat, waren noch etliche Punkte offen, ohne deren Klärung der Kaufvertrag nicht geschlossen werden kann. Dazu zählten unter anderem der Grundstückszuschnitt, die Anzahl und Lage der Parkplätze und weitere rechtliche Fragen. ...

29/08/2019

... „Seitdem ist viel passiert, auch wenn für die Bürger noch nichts sichtbar ist“, betont Roth. Der Geschäftsführer der REAL KG erklärt weiter: „Seit der Entscheidung der Stadtverordneten arbeiten die Stadt Kronberg und die REAL KG konstruktiv und mit Hochdruck daran, offenstehende Punkte bei diesem hochkomplexen Projekt zu klären und dann Schritt für Schritt zu einem einvernehmlichen Vertragstext zu gelangen, der den Stadtverordneten vorgelegt werden kann – und zwar, ohne zuvor schon gleich ins Kreuzfeuer der Politik zu geraten.“

Diese Klarstellung erscheint ihm zu diesem Zeitpunkt notwendig, da aktuell von politischer Seite „angeblich fehlende Fortschritte“ beim Bahnhofsprojekt angemahnt werden....

29/08/2019

...Schluss, dass die Hauptverkehre nicht aus Königstein zum Kopfbahnhof in Kronberg kommen, sondern aus den Stadtteilen Schönberg und Oberhöchstadt und aus dem Süden aus Richtung Schwalbach. „Die Fahrzeuge, die aus dem Norden kommen, können durchaus auch eine andere S-Bahn-Station anfahren“, erläutert er. Dass sich einige von ihnen in der Vergangenheit für den Kronberger Kopfbahnhof entschieden hätte, läge an den günstigen Gebühren. „Diese werden wir in Zukunft natürlich denen der Nachbarkommunen anpassen.“

29/08/2019

... Die KfB als zweitstärkste Fraktion im Stadtparlament will sich zu diesem Zeitpunkt für eine Entscheidung ebenfalls noch Zeit nehmen. Auch ihnen ist mit Temmens Entscheidung klar geworden: Die Chance, einen Bürgermeister/in zu stellen, ist greifbar nahe, nur die geeigneten Kandidaten stehen nicht Schlange. „Es ist nun einmal ein sehr intensiver Job und man muss, ohne zu wissen, ob man gewählt wird, seinen Beruf erst einmal hintanstellen“, so

20/08/2019

Die Königinnenschaukel auf dem Spielplatz im Victoriapark wird kommenden Montag abgebaut. Die Stadt Kronberg setzt damit die Forderungen eines rechtskräftigen Urteiles des Verwaltungsgerichts Frankfurt um.

15/08/2019

Mit AEM können sich die Bürgerinnen und Bürger fortan interaktiv an der Gestaltung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur beteiligen. Egal, ob eine Straßenlampe defekt oder der Radweg unbefahrbar ist – mit wenigen Schritten können jederzeit Schadensmitteilungen, Anregungen oder Verbesserungsvorschläge an die Stadtverwaltung gemeldet werden, ...

15/08/2019

Zum 30. Juni wurden demnach insgesamt 19.315 Einwohner registriert. Davon führen 18.837 Einwohnerinnen und Einwohner ihren Hauptwohnsitz in Kronberg im Taunus, weitere 487 sind mit Nebenwohnsitz gemeldet.

Auf den Stadtteil Kronberg entfallen 8.297 (Hauptwohnung) und 261 (Nebenwohnung), auf den Stadtteil Schönberg 3.899 (Hauptwohnung) und 82 (Nebenwohnung) sowie auf den Stadtteil Oberhöchstadt 6.641 (Hauptwohnung) und 135 (Nebenwohnung) Meldungen. ...

08/08/2019

„Die meisten Bürgerinnen und Bürger handeln durchaus bewusst und sparen Wasser. Oft erreichen die Stadtwerke auch Fragen, was noch zulässig ist. Das Befüllen von Gartenteichen oder Pools mit Trinkwasser gehört sicher nicht mehr zum Erlaubten, wenn Wassersparen angesagt ist“, so die ...

01/08/2019

... Es scheine zwar nicht gerade im Lehrbuch des Liberalismus zu stehen, dennoch liebäugele der Ortsverband mit der Idee einer eigenen Wohnungsbaugesellschaft, um das Wohnungsproblem in der Burgstadt zu lösen. „Die Frage ist doch drängend und so müssen wir die verschiedensten Möglichkeiten abklopfen. Naturgemäß sehen wir Liberalen die Lösung nicht immer sofort bei der öffentlichen Hand, doch ...

25/07/2019

Angesichts der im Frühjahr 2020 anstehenden Bürgermeisterwahl nehmen die Wortgefechte in den letzten Wochen unübersehbar an Fahrt auf. Auf die Kritik aus Fraktions-Reihen anderer Couleur reagierend wiederholt nunmehr der CDU Stadtverband seine Vorstellungen für eine solide und nachhaltige Haushaltspolitik. ...

11/07/2019

„Mit großer Freude und Überraschung haben wir erfahren, dass die CDU nun auch beim Stadtbus eine Kehrtwende vollzogen hat – und nun Geld in die Hand nehmen will, um fortschrittlichere und umweltschonendere Antriebstechnologien zu prüfen und die Anbindung der Seniorenheime zu verbessern“, erklärt ...

04/07/2019

Da der Vertrag mit dem derzeitigen Betreiber des Stadtbusses ausläuft, muss das Stadtbussystem in den kommenden Jahren neu ausgeschrieben werden, informiert die CDU in einer Pressemitteilung. Die bisherige Planung der Stadt sieht vor, das Stadtbussystem unverändert fortzuführen. Hierfür sind bereits Planungsmittel in den Doppelhaushalt 2020/2021 eingestellt worden. ...

04/07/2019

... Ein gewichtiges Gegenargument mit einem ganz anderen Aspekt brachte die Wählergemeinschaft „Kronberg für die Bürger“ (KfB) ins Spiel. Wie Stadtverordnete Dr. Eva-Maria Villnow ins Gedächtnis rief, wurde der Schulgarten am Berliner Platz vor 15 Jahren neu konzipiert als ein beschaulicher und repräsentativer Ort, der – mitten im Zentrum – gelegen Passanten zum Verweilen und Entspannen einlädt. ...