Suche
  • Presse-Information

Wechsel in der KfB-Fraktion


Die KfB-Stadtverordnete Dr. Andrea Marlière legt ihr Mandat nieder, da sie aus beruflichen Gründen Kronberg verlässt und ihren Wohnsitz verlegt.

„Wir bedauern sehr, dass uns Dr. Andrea Marlière, die seit der Kommunalwahl 2016 der auf sechs Mitglieder verdreifachten KfB-Fraktion im Stadtparlament angehörte, verlassen muss. Als Diplom-Kauffrau und Controllerin hat sie die KfB sowohl im Haupt-, Finanz- und Petitionsausschuss als auch in der Betriebskommission der Stadtwerke sachkundig vertreten. Sie ist mit ihrem fundierten Fachwissen, insbesondere zu betriebswirtschaftlichen und Finanzthemen, und ihrem Engagement eine große Stütze und tragendes Mitglied der Fraktion gewesen“, erklärt Co-Fraktionsvorsitzende Alexa Börner im Namen der gesamten Fraktion.

„Gleichzeitig sind wir froh, dass wir mit Dr. Marcus Bodesheim einen Nachrücker haben, der die entstandene Lücke sehr gut füllen wird“, freut sich Alexa Börner. Dr. Marcus Bodesheim ist Physiker und European Patent Attorney (europäischer Patentanwalt) und wurde bereits im Gründungsjahr der KfB kommunalpolitisch aktiv. Er ist in Oberhöchstadt aufgewachsen und besuchte bis zum Abitur 1989 die Altkönigschule in Kronberg. Darauf folgten Studien in Frankfurt und Straßburg. Seit 1998 ist er in Wirtschaftsunternehmen tätig.

So hat die Presse berichtet:

Kronberger Bote vom 28.11.2019: Wechsel in der KfB-Fraktion: Bodesheim rückt für Malìere nach

Taunus-Zeitung vom 26.11.2019: Wechsel in der KfB-Fraktion (nicht online verfügbar)

#PresseInformation

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kronberg wächst

Die Uhr steht nicht still und die Dinge entwickeln sich zunehmend dynamisch. Da ist es umso wichtiger, ab und zu innezuhalten und eine Bestandsaufnahme zu machen. Dies gilt insbesondere während einer

Grüner Weg: Erhalt der Umwelt geht spekulativen Interessen vor

Mit abstrusen Berechnungen argumentiert die Initiative „Aktives Kronberg“ gegen den KfB-Antrag, der zum Ziel hat, die Fläche um den Grünen Weg als ökologisch bedeutsame Fläche zu erhalten. Die Behaupt