Suche
  • Kronberg für die Bürger

Kronberg erfahren - mit Stadtradeln


In den nächsten 3 Wochen (also bis 3.7.2016) nimmt Kronberg am STADTRADELN teil. Die KfB-Mandatsträger sind der Aufforderung, sich als Kommunalpolitiker zu beteiligen, gerne nachgekommen und haben das KfB Friends & Family-Team angemeldet. Jeder kann mitmachen, es ist ganz einfach:

Gleich > hier anmelden und losradeln.

Dann einfach die gefahrenen Kilometer (je Strecke, täglich oder mind. ein Mal pro Woche) im Radlerbereich unter STADTRADELN eintragen – fertig. E-Bikes sind auch erlaubt!

Es gibt auch eine kostenlose App, die die Erfassung erleichtert: > hier herunterladen.

Worum geht es? Um die Ehre – wir möchten ein möglichst großes Team bilden und möglichst viele km Rad fahren. Bitte mithelfen, jeder einzelne km zählt.

Teilnehmen können alle, die in Kronberg wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Geradelt werden darf überall, nicht nur in Kronberg. Man muss dafür auch nicht sein Auto komplett stehen lassen, es geht einfach darum, möglichst viel Rad zu fahren.

Wer Fragen hat, einfach melden: kontakt@kfb-kronberg.de

Alexa Börner

KfB Co-Fraktionssprecherin, Stadtverordnete, ASU-Mitglied

Susanne v. Engelhardt

Magistrat, Teamkapitän

So hat die Presse berichtet:

Taunus-Zeitung vom 4.8.2016: Rad statt Auto: Ein Zeichen für den Klimaschutz

Kronberger Bote vom 11.8.2016: 3.397 Kilometer für ein gutes Klima


6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vereinshilfe bei Liquiditätsbedarf

Die KfB möchte den CDU-Antrag wie folgt ändern: „Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, Kronberger Vereinen bei Bedürftigkeit einen einmaligen Zuschuss für Corona-Pandemie bedingte Liquiditätseng

TRAGEN SIE SICH EIN

DER KURZE WEG

KfB-Info-Brief abonnieren

© KfB - Kronberg für die Bürger