Suche
  • Kronberg für die Bürger

Tiefgarage soll ausgeschrieben werden


Die KfB stellt einen Änderungsantrag zum zukünftigen Betrieb der Tiefgarage am Berliner Platz:

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

1. Der Vertrag mit dem Betreiber der Tiefgarage am Berliner Platz (Airport-Car-Service) wird spätestens am 30.6.2017 zum 31.12.2017 gekündigt. Dabei werden möglichst Regelungen für eine komplikationslose Übergabe an einen möglichen Dritten vereinbart.

2. Der Betrieb der Tiefgarage wird ausgeschrieben mit dem Ziel eines neuen Vertrages zum 1.1.2018. Zur Erarbeitung dieser Ausschreibung kann, wenn von der Verwaltung gewünscht, ein Fachbüro hinzugezogen werden.

3. In der Ausschreibung werden Mindestkonditionen definiert, die sicherstellen, dass die Tiefgarage für die Stadt mindestens kostendeckende Einnahmen sowie eine faire Überschussbeteiligung (Zuschlagskriterium) erzielt.

4. Sollte die Ausschreibung wider Erwarten erfolglos im Sinne des Punktes 3 verlaufen, wird die Tiefgarage im Eigenbetrieb geführt, ohne jedoch dafür eine weitere Stelle im Stellenplan zu schaffen. Entstehender Personalbedarf ist durch interne Umstellung sicherzustellen.

Begründung:

Die Begründung erfolgt mündlich in der Stadtverordnetenversammlung. Siehe: Wortbeitrag von Dr. Andrea Marlière

Entscheidung:

Die FDP hat sich diesem Antrag angeschlossen.

Die CDU hat in der Stadtverordnetenversammlung am 22.6.2017 einen weiteren Änderungsantrag gestellt: Mindesteinnahme 100.000 Euro und Anwesenheit eines Parkhauswächters von ca. 20 bis 24 Uhr.

Die Anträge wurden mit den Stimmen der KfB, FDP und CDU (21 Ja) gegen die der SPD, UBG und Grünen (13 Nein) angenommen.

#Antrag #Finanzen #angenommenerAntrag

31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Errichtung temporärer Wohnunterkünfte nach Bedarf

Dringlichkeit: Bereits am kommenden Montag stehen im Magistrat Entscheidungen zur Vergabe von Arbeiten für die GU am Grünen Weg an. Bevor dieses ca. 3,3 Mio. Euro teure Projekt gestartet wird, möchten

Bericht zum Regionalen Flächennutzungsplan

Hiermit beantragen wir erneut, dass der Magistrat der Stadt Kronberg im Taunus kontinuierlich im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt darüber berichtet, welche Eingaben zum Regionalen Flächennutz

TRAGEN SIE SICH EIN

DER KURZE WEG

KfB-Info-Brief abonnieren

© KfB - Kronberg für die Bürger